Historie

Die KGAL wurde gesellschaftsrechtlich 1968 in Hamburg gegründet. Durch neue Partnerschaften ist die KGAL Gruppe über die Jahrzehnte gewachsen: Aus einer der führenden Immobilien-Leasinggesellschaften Deutschlands hat sich einer der erfolgreichsten Assetmanager für Sachwertanlagen entwickelt.

Stark verkürzt dargestellte Historie der KGAL mit den wichtigsten Eckdaten bezogen auf die Kernassetbereiche (Immobilien, Flugzeuge, Infrastruktur).

2015

Gründung der KGAL UK Ltd. in London

zur Unterstützung des neuen Geschäftsfelds „Mezzanine Debt Funds“.

2014

KGAL Investment Management erhält KVG-Lizenz

Die KGAL Investment Management GmbH & Co. KG hat von der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) die Zulassung als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft gemäß § 20 KAGB erhalten.

2013

KGAL Investment Management als regulierte KVG

Die KGAL Investment Management übernimmt innerhalb der KGAL Gruppe die Rolle des Investment Managers für neue Fonds in den Assetbereichen Immobilien, Flugzeuge und Infrastruktur (Energie).

KGAL Capital verantwortet Platzierungs- und Betreuungsaktivitäten für professionelle Investoren

Die KGAL Capital übernimmt innerhalb der KGAL Gruppe die Verantwortung für die Platzierung von Fonds für institutionelle Investoren sowie Family Offices und Stiftungen sowie auch für die Betreuung dieser Kunden.

2012

Zweiter Erneuerbare Energien-Fonds (ESPF 2) für institutionelle Investoren

KGAL platziert den zweiten Erneuerbaren Energien-Fonds (ESPF 2) für institutionelle Investoren mit einem Eigenkapital von EUR 500 Mio.

2010

Erster länderübergreifender, europäischer Photovoltaikfonds für institutionelle Investoren

Die KGAL hat 2009 den ersten länderübergreifenden, europäischen Photovoltaikfonds für institutionelle Investoren auf den Markt gebracht und innerhalb nur eines Jahres einen großen Platzierungserfolg erzielt - mit EUR 230 Mio. platziertem Eigenkapital.

2009

Erster Englandfonds

Erster Englandfonds mit einer Büroimmobilie in London.

2005

Erster Solarenergiefonds

Die KGAL baut ihre Assetkompetenz aus und konzipiert 2005 den ersten Solarenergiefonds.

2003

Erstes Engagement im Bereich Wind

2001

Erster Österreichfonds mit einer Büroimmobilie in Wien

1998

Zweites Joint Venture mit der Deutsche Lufthansa AG: GOAL

Zweites Joint Venture der Deutsche Lufthansa AG mit der KGAL für Operating Lease: GOAL (German Operating Aircraft Leasing GmbH & Co. KG).

1992

Erstes Büroimmobilien-Auslandsengagement in New York

1989

Joint Venture zwischen der Deutsche Lufthansa AG und der KGAL für Finance Lease

1979

Erster Flugzeug-Leasingfonds in Deutschland

Im Jahr 1979 konzipiert die KGAL einen Flugzeug-Leasingfonds – den ersten in Deutschland.

1979

Erstes Immobilien-Fondsmodell

Neuzugang im Portfolio: Die KGAL entwickelt ein erstes Fondsmodell für Immobilien.

1977

Vorreiter bei Kraftwerks-Leasing und Betreibermodell für eine Gas-Pipeline

1970

Aufstieg zu einer führenden Immobilien-Leasinggesellschaft

Aufstieg zu einer führenden Immobilien-Leasing-Gesellschaft durch die endgültige Integration der Karl Kreusel & Co. Vermögensverwaltung in die KGAL.

1968

Gründung der KGAL

27. August 1968: Gründung der KGAL in Hamburg, als gemeinsame Beteiligung der Neuen Sparcasse von 1864 (heutigen Hamburger Sparkasse) und dem Unternehmer Karl Kreusel.

KGAL Leitbild

Wo stehen wir und wohin gehen wir? – Eine Antwort auf diese Fragen gibt das Leitbild der KGAL. Das Leitbild baut auf dem Erfolg auf, den die KGAL in mehr als vier Jahrzehnten erreicht hat. Es orientiert sich einerseits daran, was das Unternehmen bisher erfolgreich gemacht hat, und formuliert andererseits Perspektiven zur künftigen Sicherung der führenden Stellung der KGAL.

Das Leitbild konzentriert sich dabei auf vier Bereiche, die der grundsätzlichen Orientierung dienen und die Marke KGAL prägen: Qualitätsführerschaft, Bindung, Nachhaltigkeit und Geradlinigkeit.