LÄNDERABFRAGE

Bitte autorisieren Sie sich, um Zugang zu den für Sie relevanten Fonds zu erhalten.

Herkunftsland:

Bestätigen

COUNTRY INQUIRY

Please authorize yourself to gain access to the funds relevant to you.

Country of residence:

Confirm

COUNTRY INQUIRY

Please authorize yourself to gain access to the funds relevant to you.

ABFRAGE INVESTORENSTATUS

Die auf der Internetseite der KGAL GmbH & Co. KG dargestellten Fonds richten sich ausschließlich an professionelle und semi-professionelle Anleger und sind nicht für Privatanleger geeignet.

KGAL GmbH & Co. KG übernimmt keine Haftung für die unberechtigte Nutzung der nachfolgenden Inhalte.

QUERY INVESTOR STATUS

The funds shown on the website of KGAL GmbH & Co. KG are exclusively for professional and semi-professional investors and not qualified for private investors.

KGAL GmbH & Co. KG assumes no responsibility for unauthorized use of the following content.

KGAL-Flugzeugfonds auf Kurs

KGAL Aviation behauptet sich in einem schwierigen Umfeld – Die Assetklasse Flugzeuge der KGAL-Gruppe hat sich 2019 in einem schwierigen Umfeld behauptet. Die Wertentwicklung der institutionellen Flugzeugfonds war stabil, der letzte Fonds für Privatanleger wurde erfolgreich beendet. Das verwaltete Investitionsvolumen lag unverändert bei rund zwei Milliarden Euro. Die KGAL managt gemeinsam mit der German Operating Aircraft Leasing GmbH & Co. KG „GOAL“ 66 Flugzeuge weltweit.

Die Boeing 737 MAX und der Klimaschutz waren im Jahr 2019 wichtige Themen in der Luftfahrtbranche, mit denen sich derzeit alle beteiligten Akteure kritisch auseinandersetzen müssen. Gute Erfolge verzeichnete die KGAL vor allem im Asset Management. „Die Rendite realisiert sich zum Laufzeitende“, erklärt Jochen Hörger, Geschäftsführer Aviation der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG. „Einer fundierten Prognose des Restwertes und einer entsprechenden tatsächlichen Realisierung der geplanten Veräußerungspreise kommt damit hohe Bedeutung zu.“

Verkauf von fünf Flugzeugen führt zu positiver Beendigung des letzten Flugzeugsfonds mit Privatanlegern

Die KGAL und die GOAL konnten im Juli 2019 mit SkyClass 52 den letzten Publikumsfonds beenden. Die Asset Manager hatten die Leasingverträge mit der Fluggesellschaft Flybe im Juni 2018 um fünf Jahre verlängert. Auf dieser Basis erzielten sie einen sehr guten Verkaufspreis für die fünf Flugzeuge des Fonds. Bevor das Geschäft mit institutionellen Investoren gestartet wurde, wurden von der KGAL in den Jahren 1990 bis 2013 insgesamt 58 Publikumsfonds und 81 Private Placements und sonstige Beteiligungsmodelle für private Anleger realisiert. In der von Fonds professionell veröffentlichten TOP 15 der Flugzeugfonds mit der besten Performance sind 10 Flugzeugfonds der KGAL vertreten, 8 belegen dabei die ersten Plätze im Ranking (Quelle: Efonds, 22.04.2019). Das Geschäft mit Japanese Operating Leases erreichte mit 1,2 Milliarden Euro arrangierten Transaktionen für 19 Flugzeuge eine neue Rekordmarke.

Die drei institutionellen Flugzeugfonds der KGAL entwickeln sich planmäßig. Florian Martin, Geschäftsführer für das institutionelle Kundengeschäft, betont: „Mit der breiten Portfoliostreuung und der attraktiven konstanten Performance sind unsere institutionellen Kunden sehr zufrieden. Insbesondere wird die weitere Diversifikationsmöglichkeit innerhalb der alternativen Anlageklasse Infrastruktur begrüßt.“ Für den Aviation Portfolio Fund 1 haben die KGAL und GOAL drei Flugzeuge des Typs Embraer E190-100LR mit dem Leasingnehmer Finnair bereits vor dem geplanten Laufzeitende mit „Lease attached“ erfolgreich  verkauft. Dies war der erste Verkauf für den APF 1 und trug mit einer leicht über der Planrendite liegenden Transaktionsverzinsung positiv zur Fondsperformance bei.

Fondskonzepte für internationale Investoren  

Die KGAL wird im Geschäftsjahr 2020 verstärkt auf internationale Anleger zugehen, da diese das Chance-Risiko-Profil von Flugzeugfonds schätzen, beobachtet Geschäftsführer Aviation Jochen Hörger: „Die Leasingrate sichert kontinuierliche Ausschüttungen, während das Risiko zugleich begrenzt ist, da das Flugzeug als Sicherheit dient.“ Konkret handelt es sich um ein Fondsprodukt, das eine Core-Strategie mit langen Leaselaufzeiten für marktgängige Flugzeuge und langfristigen stabilen Ausschüttungen verfolgen soll. Als Alternative für Anleger mit etwas höherem Risikoappetit soll ein zweiter Fonds die langjährig sehr erfolgreiche Investitionsstrategie der GOAL replizieren  und in Core-Plus Flugzeug-Transaktionen investieren.

Die KGAL ist seit mehr als 40 Jahren in der Luftfahrtbranche aktiv. Ihre Experten haben mehr als 800 Transaktionen begleitet und rund 140 Flugzeugfonds für private Anleger sowie drei Portfoliofonds für institutionelle Investoren aufgelegt.


Anhang

Aktuelle Beiträge

17.12.2020

KGAL engagiert sich für Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München

>> mehr
03.11.2020

KGAL wird ab 2021 klimaneutraler Asset-Manager

>> mehr
29.10.2020

KGAL immoSUBSTANZ erhält Rating-Upgrade von Scope

>> mehr
© Copyright 2021 - KGAL GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten DatenschutzImpressum