KGAL steigt mit physible ins Retailgeschäft ein

Anleihe hat nach Euler Hermes Rating Investment-Grade-Status - Die KGAL Gruppe kehrt mit einem innovativen Produkt in das Geschäft mit Privatanlegern zurück. Der 1968 gegründete Investment- und Assetmanager legt über die neu gegründete Tochtergesellschaft physible GmbH mit „physible Enterprise I 18/23“ eine börsennotierte Anleihe speziell für Privatinvestoren auf. Das Papier hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Der Coupon beträgt 3 Prozent und wird halbjährlich ausgezahlt. Der Emissionserlös wird von der KGAL Gruppe direkt oder indirekt für Investments in Immobilien, Infrastruktur (Erneuerbare Energien) und Flugzeuge im KGAL Investmentuniversum verwendet.

„Mit physible Enterprise I 18/23 eröffnen wir Privatanlegern die Chance, an Ertragsmöglichkeiten zu partizipieren, die sonst nur professionellen Anlegern vorbehalten sind“, erläutert Gert Waltenbauer, Vorsitzender der Geschäftsführung der KGAL GmbH & Co. KG. „Um Risiken vernünftig zu streuen, sollten Privatanleger auch in Sachwerte investieren, um ein ausgewogenes Portfolio zu haben. Bislang gibt es jedoch kaum Investitionsmöglichkeiten. Mit physible Enterprise I 18/23 schließen wir diese Lücke.“

Zeichnungsfrist startete am 17. September 2018
Seit 17. September 2018 können Interessenten der physible Enterprise I 18/23 auf der Digitalplattform www.physible.de in die Anleihe investieren. Zusätzlich kann die Anleihe vom 1. bis 12. Oktober 2018 an der Börse München gezeichnet werden. Beginn der Laufzeit ist der 15. Oktober 2018.

Emittentin der Anleihe ist die physible GmbH, eine hundertprozentige Tochter der KGAL GmbH & Co. KG. Das Emissionsvolumen beträgt 30 Millionen Euro. Begeben werden 30.000 Stücke zu einem Nennwert von je 1.000 Euro. „Mit dem geringen Mindestanlagebetrag in Höhe von 1.000 Euro haben auch Privatanleger die Möglichkeit, von diesem Angebot zu profitieren. Zudem ist die halbjährliche Auszahlung des Coupons höchst attraktiv, da es für stetige und planbare Einnahmen sorgt“, erläutert Waltenbauer. „Da die Anleihe an der Börse gelistet ist, kann sie auch während ihrer fünfjährigen Laufzeit veräußert werden.“

Anleger profitieren von langjähriger Expertise der KGAL
Die KGAL Gruppe, zu der die physible GmbH gehört, ist ein führender unabhängiger Investment- und Assetmanager mit einem betreuten Investitionsvolumen von 22,7 Milliarden Euro mit Sitz in Grünwald bei München. Die europaweit tätige Gruppe ist seit 50 Jahren erfolgreich als Emissionshaus tätig und an vielen bekannten Investitionsobjekten wie beispielsweise der Allianz Arena in München beteiligt. Ihr Schwerpunkt liegt auf langfristigen Realkapitalanlagen für institutionelle Investoren in den Assetklassen Immobilien, Infrastruktur (Erneuerbare Energien) und Flugzeuge. physible Enterprise I 18/23 eröffnet Privatanlegern die Möglichkeit, nun wieder direkt bei der KGAL Gruppe zu investieren und von deren jahrzehntelanger Marktexpertise zu profitieren. Erst kürzlich wurde das Unternehmen für seine Managementkompetenz von der unabhängigen Ratingagentur Scope mit AA- ausgezeichnet. Euler Hermes hat die Anleihe „physible Enterprise I 18/23“ mit BBB bewertet.

Umfassende Informationen zur Anleihe finden Anleger auf der Plattform
www.physible.de sowie während der zweiwöchigen Zeichnungsfrist bei der Börse
München unter www.boerse-muenchen.de.


Anhang

Aktuelle Beiträge

18.07.2019

KGAL etabliert vierte Assetklasse

>> mehr
04.07.2019

KGAL ersetzt 73.000 Module in acht Solarparks

>> mehr
27.06.2019

KGAL führend bei geschlossenen Flugzeugfonds

>> mehr
© Copyright 2019 - KGAL GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten DatenschutzImpressum
Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Webseite optimal gestalten und Ihnen den besten Service bieten zu können. Ohne Cookies ist die Funktionalität der Webseite möglicherweise eingeschränkt. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

zustimmen