KGAL erwirbt erstmals Büroimmobilie in Polen

Internationalisierung im Fondsgeschäft schreitet zügig voran - Mit dem Kauf des Büroobjekts Spark in Warschau feiert der unabhängige Investment- und Assetmanager KGAL seinen Eintritt in den polnischen Immobilienmarkt. Das Investment ist ein weiterer Meilenstein in der Internationalisierungsstrategie des Unternehmens. Das Objekt wird Gegenstand eines paneuropäischen Immobilien-Spezial-AIF mit nunmehr 26 Gewerbeimmobilien in Deutschland, Österreich, Irland, Ungarn, den Niederlanden und jetzt auch in Polen.

„Wir freuen uns über den Zuschlag für dieses gerade fertiggestellte markante Büroobjekt in zentraler Lage. Die Strahlkraft des begehrten Warschauer Büromarkts lässt eine weiterhin solide Performance mit stetig zunehmender Investmentnachfrage erwarten“, betont André Zücker, Geschäftsführer der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG, der die Assetklasse Immobilien verantwortet.

Bei der erworbenen Immobilie handelt es sich um ein modernes Bürogebäude mit einem hohen Standard im Warschauer City Center West. Die Mietfläche beträgt 13.000 Quadratmeter. In den beiden Untergeschossen sind zudem 86 Parkplätze. Für 85 Prozent der Fläche bestehen bereits Mietverträge mit dem multinationalen schwedischen Bauunternehmen Skanska und anderen Parteien. Die Verhandlungen über die verbleibenden Flächen sind weit fortgeschritten.

„Der polnische Immobilienmarkt ist attraktiv, nicht nur für diejenigen, die hier bereits investiert haben. Er ist auch ein vielversprechender Markt für neue Investoren wie die KGAL. Spark, das auch der Standort der polnischen Zentrale von Skanska ist, steht für qualitativ hochwertige Immobilien, die stabile Renditen bieten“, so Adrian Karczewicz, Head of Divestments in der Abteilung für Geschäftsentwicklung von Skanska in Mittel- und Osteuropa.

Das erworbene Gebäude stellt die erste Baustufe des neuen Bürokomplexes Spark im Stadtteil Wola, dem „neuen Herzen des Warschauer Geschäftszentrums“ dar. Die zentrale Lage innerhalb des dynamisch aufstrebenden Bürostandorts City Center West bietet positive Perspektiven, zumal das Angebot hochwertiger Büroflächen in europäischen Metropolen noch relativ unzureichend ist. Für die KGAL erfüllt das Objekt darüber hinaus maßgebliche zeitgemäße Investmentkriterien wie etwa die Nähe zur Metro, zum Bus und zur Straßenbahn sowie vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomie und Erholungsräume. Zudem unterstreicht die Zertifizierung mit LEED Platinum und WELL Silver die hohe Qualität und Nachhaltigkeit des Gebäudes. 

Spark wird Bestandteil eines internationalen Immobilien-Spezial-AIF der KGAL. Verkäufer des Objekts ist Skanska. Berater der KGAL waren Greenberg Traurig, Savills und Arcadis.

Anbei finden Sie Bildmaterial. Bitte geben Sie bei Verwendung als Nachweis „Skanska Pressematerial” an.


Anhang

Aktuelle Beiträge

04.12.2018

KGAL erwirbt Büroimmobilie in Fellbach

>> mehr
03.12.2018

Energiewende erzwingt neuen Energiemix

>> mehr
23.11.2018

MONA unterzieht sich Verjüngungskur

>> mehr
© Copyright 2018 - KGAL GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten DatenschutzImpressum
Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Webseite optimal gestalten und Ihnen den besten Service bieten zu können. Ohne Cookies ist die Funktionalität der Webseite möglicherweise eingeschränkt. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

zustimmen