10. KGAL Social Day: Einsatz im Flüchtligsheim

E-Mails beantworten, Telefon-Konferenzen, Lunch mit dem Chef oder Kollegen, Meetings: so oder so ähnlich sieht ein ganz normaler Tag für die meisten von uns im Büro aus. Beim KGAL Social Day tauschen die Kollegen Laptop und feinen Zwirn gegen Werkzeug und ein strapazierfähiges Outfit.

Dieses Mal ging es für das Social Day Team in die Bayernkaserne. Die ehemalige Bundeswehrkaserne im Münchner Norden wurde in ein Flüchtlingsheim für 1.500 Personen umfunktioniert. „Derzeit leben 600 Menschen auf dem Areal, das mit seinen großen Kastanienbäumen und Rasenflächen grün und freundlich wirkt. Schwerpunktmäßig sind es Familien und alleinerziehende Frauen aus Afghanistan und Syrien, die hier mit ihren Kindern leben“, erklärt KGAL Geschäftsführer Dr. Klaus Wolf, der mit Begeisterung zum zweiten Mal beim KGAL Social Day dabei war.

Dieses Mal galt es, gemeinsam mit Mitarbeitern der sozialpädagogisch betreuten Einrichtung ein Holz-Spielhaus für die Kinder aufzubauen. Außerdem stand für die KGAL Social Worker Pizzabacken auf dem Programm. Während sich die Kinder und Jugendlichen über das neue Spielhaus und leckere Pizza gefreut haben, hat der Einsatz in der Bayernkaserne den Kollegen ermöglicht, für ein paar Stunden in eine komplett andere Welt einzutauchen und zielgenau zu helfen.