Neugeschäft von 1,6 Milliarden Euro

KGAL-Gruppe gelingt internationaler Durchbruch – Die KGAL-Gruppe hat mit ihren Assetklassen Immobilien, Infrastruktur und Flugzeuge im Jahr 2019 ein Neugeschäftsvolumen von rund 1,6 Milliarden Euro realisiert. Darüber hinaus hat der unabhängige Investment- und Assetmanager mit Neuanlegern aus 13 Ländern den internationalen Durchbruch geschafft. Das verwaltete Investitionsvolumen betrug 20,2 Milliarden Euro.

„Wir sind mit dem Abschluss eines herausragenden Geschäftsjahres in das neue Jahrzehnt gestartet“, erläutert Gert Waltenbauer, CEO der KGAL GmbH Co. KG. „Unsere institutionellen Investoren haben uns mit Eigenkapitalzusagen von 1,6 Milliarden Euro eindrucksvoll ihr Vertrauen ausgesprochen. Meilensteine waren insbesondere das Closing des mit 750 Millionen Euro größten Erneuerbare-Energien-Fonds der KGAL und die Aufstockung eines Client Accounts um eine Millarde Euro Eigenkapital.“ Für das Jahr 2020 plane man, Eigenkapital in Höhe von einer Milliarde Euro einzuwerben und Investitionen in Höhe von 2,2 Milliarden Euro zu tätigen.

Immobilien: Markteintritt in Tschechien – Retailgeschäft nimmt Fahrt auf

Die Assetklasse Immobilien hat im Jahr 2019 Transaktionen mit insgesamt 24 Immobilien im Wert von einer Milliarde Euro abgewickelt und das erste Objekt in der Tschechischen Republik erworben. Damit ist der Investmentmanager nun in acht europäischen Ländern aktiv investiert. Die Vermietungsquote über das Gesamtportfolio stieg auf 99,4 Prozent, das verwalteten Investitionsvolumen dieser Assetklasse liegt bei sieben Milliarden Euro.

Der vor gut einem Jahr aufgelegte Offene Immobilien-Publikumsfonds KGAL immoSUBSTANZ hat das erste Rumpfgeschäftsjahr zum 31.10.2019 erfolgreich beendet. Zum Jahresultimo erzielte der Fonds eine BVI-Rendite in Höhe von 3,8 Prozent und lag damit deutlich über dem Marktdurchschnitt (3,2 Prozent).

Infrastruktur – KGAL ESPF 4 bricht alle hausinternen Rekorde

Die Assetklasse Infrastruktur konnte im Geschäftsjahr 2019 den mit Eigenkapitalzusagen in Höhe von 750 Millionen Euro bislang größten Erneuerbare-Energien-Fonds  und zugleich das erste Luxemburger Vehikel des Hauses erfolgreich schließen. 32 Investoren aus 13 Ländern investieren in den KGAL ESPF4, ein Meilenstein auch in punkto Internationalisierung. Mit der Beteiligung an Veja Mate, dem zweitgrößten Offshore-Windpark Deutschlands mit 67 Windenergieanlagen und einer Gesamtleistung von 402 Megawatt, hat die KGAL ihr Assetspektrum um Offshore Wind erweitert. Das insgesamt verwaltete Investitionsvolumen betrug zum Jahresende 2019 rund 2,9 Milliarden Euro.

Flugzeuge – KGAL Flugzeugfonds sind auf Kurs

Die Assetklasse Flugzeuge der KGAL-Gruppe hat sich 2019 in einem schwierigen Umfeld gut behauptet. Die Wertentwicklung der institutionellen Flugzeugfonds war stabil, ein Fonds für Privatanleger wurde erfolgreich beendet.

In der von Fonds professionell veröffentlichten TOP 15 der Flugzeugfonds mit der besten Performance sind 10 Flugzeugfonds der KGAL vertreten, 8 belegen dabei die ersten Plätze im Ranking (Quelle: Efonds, 22.04.2019). Das Geschäft mit Japanese Operating Leases erreichte mit 1,2 Milliarden Euro arrangierten Transaktionen für 19 Flugzeuge eine neue Rekordmarke. Das verwaltete Investitionsvolummen lag unverändert bei rund zwei Milliarden Euro.

Private Equity als vierte Assetklasse

Mit der Mitte 2019 gegründeten Tochtergesellschaft KGAL Equity Partners bietet die KGAL institutionellen Kunden Investments in Private Equity Transaktionen mit immobilien- und infrastrukturnahen Unternehmen an und rundet das Angebot im Bereich Alternative Investments entscheidend ab. Bereits nach wenigen Monaten ist die Transaktionspipeline gut gefüllt und ein erster großvolumiger Abschluß wird zeitnah erfolgen.

Arbeitgeber KGAL – Mobiles Arbeiten stellt moderne Arbeitsplätze sicher

Im Jahr 2019 hat die KGAL das mobile Arbeiten etabliert, in den kommenden Wochen werden neue Arbeitsmittel sowie moderne Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt, die den Anforderungen der Digitalisierung umfassend Rechnung tragen. „IT und Digitalisierung“ sind auch die diesjährigen Schulungsschwerpunkte. Ziel ist es, die 371 Mitarbeiter, von denen mehr als jeder neunte einen internationalen Background hat, digital fit zu machen und die Wettbewerbsfähigkeit der KGAL zu stärken. Weiterer Personalaufbau ist geplant.


Anhang

Aktuelle Beiträge

01.04.2020

KGAL erwirbt Projekt „Rheingold“ in Wiesbaden

>> mehr
17.03.2020

KGAL zieht positive Bilanz für immoSUBSTANZ

>> mehr
12.03.2020

Neugeschäft von 1,6 Milliarden Euro

>> mehr
© Copyright 2020 - KGAL GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten DatenschutzImpressum
Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Webseite optimal gestalten und Ihnen den besten Service bieten zu können. Ohne Cookies ist die Funktionalität der Webseite möglicherweise eingeschränkt. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.

zustimmen